Archiv

Stellungnahme der GEW zum Gesetzentwurf „Gesetz zur Einführung der inklusiven Schule in Niedersachen“

Inklusion darf nicht an unzureichenden Ressourcen und falschen Konzepten scheitern

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft setzt sich seit langem dafür ein, dass jede Schülerin und jeder Schüler mit Beeinträchtigungen und Behinderungen das uneingeschränkte Recht wahrnehmen kann, die allgemeinen Schulen barrierefrei, gleichberechtigt und ohne Diskriminierung zu besuchen. Dies gilt für alle Schulstufen einschließlich der Sekundarstufe II und der Berufsbildung.

Stellungnahme (PDF)